Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Kleine Zauber, große Freuden

Kleine Zauber, große Freuden
Advent

Kleine Zauber, große Freuden

(Gastbeitrag Maria Zilz)

ALLE JAHRE WIEDER – BIN ICH ZU SPÄT DRAN

Kennt ihr das, wenn man sich etwas Schönes für seine Kinder vorgenommen hat, aber wieder mal viel zu spät dran ist mit den Vorbereitungen und der Plan nicht aufgeht? 
So ging es mir, Mama von zwei Kleinkindern, letztes Jahr mit der Suche nach Inhalt für den Adventskalender, den ich eigentlich auch noch selbst basteln wollte. Mit einem Haufen Kleinkram von Schokolädchen bis Haargummis saß ich da und war genervt Dinge kaufen zu müssen, um irgendwie alle 24. Türchen zu füllen – und das auch noch in zweifacher Ausführung. 
Als ich meine Freundin nach mehr Ideen fragte, erzählte sie mir, dass sie das gleiche Problem hatte und jetzt etwas ganz anderes für Ihre Kinder vorbereitet: Anstatt dem klassischen Adventskalender sollte ein Weihnachtswichtel bei ihnen einziehen, der zwar auch mal ein kleines Geschenk bringt, sich aber hauptsächlich kleine Aufgaben für die Kinder überlegt und lustige Streiche spielt. Klingt super oder? Mich hat dieser Brauch, der seinen Ursprung in den skandinavischen Ländern hat, sofort angesprochen und ich kann Euch sagen, meine Kinder waren unglaublich fasziniert von der Fantasiewelt, die sich für sie aufgetan hat. Unser Wichtel, das stand für die Kids fest, würde dieses Jahr wieder kommen.

ZAUBERHAFTE WICHTELZEIT – ABER WO FANGE ICH MIT AN?

Diese Frage stellen sich sicher all diejenigen von Euch, die noch nicht das Vergnügen hatten, einen Wichtel zu Hause zu haben. Im Grunde braucht Ihr nur eine Wichteltür, die ihr über einer Fussleiste befestigt, nach Eurem Geschmack ausgewähltes Wichtelzubehör wie einen Briefkasten und Accessoires. Vor allem aber braucht ihr Ideen – und das stellt einen manchmal wirklich vor eine Herausforderung. Auch für mich und alle, die bereits vertraut sind mit dem Brauch des Weihnachtswichtels, ist es langsam wieder an der Zeit, sich Gedanken um neue Streiche und Aufgaben zu machen. Diese Vorbereitungen nehmen die meiste Zeit in Anspruch, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. 
Und jetzt kommt die gute Nachricht: Ich hatte dieses Jahr nicht nur das Glück Julia, die Gründerin von VONJULA persönlich besser kennen und schätzen zu lernen, sondern auch mit ihr gemeinsam ein wunderschönes Projekt zu realisieren, welches für all die gemacht ist, die den Brauch des Wichtels gerne so richtig lebendig gestalten möchten – ohne dabei in Hektik zu geraten oder Stunden im Internet zu verbringen, um Ideen für die Wichtelzeit zu finden. So ist ergänzend zu Julias personalisierteren Holz-Wichteltür "Kleine Zauber, große Freuden" entstanden, ein ausführlicher Leitfaden mit einer schönen Mischung aus Wichtelbriefen, Aufgaben, Streichen, Gedichten, Geschichten und Vorlagen zum Basteln ,Malen und Spielen.

KLEINE AUFGABEN, LUSTIGE STREICHE UND GANZ VIEL LIEBE FÜR DIE KIDS

Klar, an erster Stelle wollen wir als Eltern die Augen unserer Kinder strahlen lassen. So sehen Julia und ich die Wichtelzeit als besonders wertvoll an, weil es den Kindern die Möglichkeit gibt, in die zauberhafte Welt hinter der Wichteltür einzutauchen. Diesen Zauber erwecken wir vor allem in unseren Wichtelbriefen zum Leben. Kindgerecht und fantasievoll erzählt der Wichtel aus seinem Leben, beschreibt sein Zuhause oder lässt das Kind an Gefühlen teilhaben. Dabei ist er immer auf Augenhöhe mit den Kindern, einfühlsam und freundlich. Neben Lustigem und Kreativem greifen wir in unseren Aufgaben und Streichen spielerisch Themen wie Freundschaft, Gefühle, Wünschen und Schenken auf. Passend zur besinnlichen Weihnachtszeit laden wir nicht nur Eure Kinder, sondern auch Euch als Eltern ein, Euch Zeit für kleine schöne Momente und gemeinsame Aktivitäten zu nehmen. Die inhaltliche Vielfältigkeit hält für jedes Kind etwas bereit und soll vor allem Freude und Spaß bringen.
 
INSPIRATION UND UNTERSTÜTZUNG FÜR EUCH ALS ELTERN

Weil wir uns bewusst sind, dass die Vorweihnachtszeit manchmal auch stressig sein kann und der ganze Wichtelzauber einiges an Vorbereitungszeit in Anspruch nimmt, haben wir uns zum Ziel gemacht, Euch genau in diesem Punkt die Arbeit abzunehmen, sodass Ihr die Wichtelzeit als Anlass nehmen könnt, gemeinsam mit Eurem Kind zur Ruhe zu kommen und die Vorweihnachtszeit zu genießen. 
Was genau unseren kleinen Leitfaden so besonders macht? Wir haben großen Wert auf liebevolle Details gelegt, die Ihr in Wort und Bild wiederfindet. So haben wir beispielsweise für die Streiche passende Gedichte verfasst und die Illustrationen sowie Briefe von Grund auf neu gedacht und passend von Hand illustriert. Auch inhaltlich wollten wir einen Schritt weiter gehen und Euch neben klassischen Aufgaben auch solche anbieten, die etwas persönlicher sind, zum Reflektieren anregen oder Erinnerungen aufleben lassen. Auch war es uns besonders wichtig, Euch ein flexible Handhabung zu ermöglichen und das Niveau der Aufgaben und Streiche wenn möglich anpassen zu können. Das haben wir geschafft, indem wir Euch jede Menge Alternativen und Varianten anbieten, zum Beispiel hinsichtlich Zeitaufwand, Alter des Kindes oder benötigten Materialien. Zudem könnt ihr unsere Blanko-Wichtelbriefe nutzen, um auch mal schnell eigene Ideen umzusetzen oder eine von unseren zusätzlich in einer Tabelle aufgelisteten Aufgaben und Streichen zu wählen. Letztlich ist auch die Wohl des Mediums nicht zufällig passiert. Die sogenannte Loseblattsammlung, die mit einer Briefklemme auf einem Holzbrett befestigt ist, könnt Ihr flexibel drehen und die Seiten, die Ihr gerade benötigt, einfach herausnehmen. Für den eigenen Gebrauch könnt Ihr zum Beispiel auch Kopien von Briefen oder Vorlegen für’s nächste Jahr machen. Praktisch, oder?
 
KOMMT, LASST UNS DIE ZEIT GENIESSEN
 
Unser Wichtel-Projekt haben wir erfolgreich beendet aber ich bin guter Dinge, dass auch in Zukunft noch Tolles in Zusammenarbeit entsteht. Abschließend möchte Ich Euch, auch im Namen von Julia, schonmal eine wunderschöne Weihnachtszeit wünschen – ob mit oder ohne Weihnachtswichtel. Das Wichtigste und in meinen Augen auch jedes Jahr das Schönste zur Weihnachtszeit ist zu erleben, wie sich die Welt für einen Moment ein wenig langsamer dreht und unsere Gemüter zur Ruhe kommen. Versucht die Zeit vor allem mit Euren Kindern ausgiebig zu genießen und den Alltag ein wenig zu vergessen.

Ergänzend zu unserem Leitfaden haben wir uns noch ein paar Goodies passend zum Wichtel und zur Vorweihnachtszeit für euch überlegt. Gebt uns gerne Feedback dazu. Die Vorlagen könnt ihr hier downloaden.

Eure Maria Zilz

1 Kommentar

Das klingt wundervoll 😍 tolle Idee 😍

Julia Sitek

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Read more

Adventkalender Ideen für Erwachsene
Advent

Adventkalender Ideen für Erwachsene

Du möchtest deinen Partner, deiner beste Freundin oder vielleicht sogar deiner Lieblingskollegin mit einem selbstgefüllten Adventskalender überraschen? Tolle Idee. Wir haben ein paar Ideen gesammel...

Weiterlesen